Tolle Neuigkeiten!
Eine meiner etwas „andersartigen“ Kurzgeschichten wird in der Anthologie „Weil du mir so fehlst“ veröffentlicht. Wieso andersartig? Es handelt sich dabei nicht um eine Fantasygeschichte (keine Sorge, es gibt in Kürze Nachschub ), sondern um eine Story, die so jeder erleben könnte. Zentrales Thema ist in meinem Beitrag Demenz. Ich wage zu behaupten, dass meine Geschichte eine Art Bindeglied darstellt, so zumindest meine Intention beim Schreiben, weil man nicht nur Menschen vermissen kann, die verstorben oder auf langer Reise sind – sondern auch Menschen, die sich krankheitsbedingt in ihrem Wesen verändern. Da ich hauptberuflich im Gesundheits- und Pflegewesen aktiv bin, sind mir solche Themen ein besonderes Anliegen und ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn es eine dieser Geschichten in ein Buch schafft. (In diesem Jahr werden sogar zwei Demenzgeschichten von mir veröffentlicht! Ich muss wohl nicht extra erwähnen, wie dankbar ich bin, dass die Verlegerinnen und Verleger so viel Vertrauen in meine Ideen stecken! DANKE! Es sind wirklich absolute Herzensprojekte.) Das Besondere an der Anthologie: Sie dient einem guten Zweck und wird hoffentlich u. a. in vielen Hospizen einziehen und den Lesern ein tröstender Begleiter sein. Ich werde euch hier natürlich auf dem Laufenden halten, wann die Anthologie erhältlich sein wird etc.
Mehr Infos findet ihr unter: https://blogq5.de/2018/04/10/die-gewinner-des-5-kurzgeschichtenwettbewerbs-auf-blog-q5/